Maße und Gewichte von 1810 bis 1872

Das „Mittlere Maß“

Das neue „Mittlere Maß“, welches mit Edikt vom10.11.1810 (95) eingeführt wurde, war eine dekadisches System, welches die alten Maßbezeichnungen und deren Größenordnungen beibehielt. Um die Akzeptanz des neuen Maßes zu erhöhen, wurden 1829 „zur Annäherung an bisherige Gewohnheiten das Pfundgewicht und die Elle zum wirklichen Gebrauche in fortgesetzte[n] Halbierungen eingeteilt [werden] und für sackfähige Dinge der Gebrauch des Doppelsesters, Halbsesters, Doppelmeßleins und Halbmeßleins gestattet [sein], so wie es auch bei der bereits eingeführten - und von dem dekadischen System abweichenden - Einteilung der Gebrauchsmaße für  Flüssigkeiten sein Bewenden behält“.(95)
 

Hohlmaße:

 

Getreide

10 Becher 1 Meßlein 1,5 Liter
10 Meßlein 1 Sester 15 Liter
10 Sester 1 Malter 150 Liter
10 Malter 1 Zuber 1.500 Liter

Flüssigkeiten

10 Glas 1 Maas 1,5 Liter
10 Maas 1 Stütze 15 Liter
10 Stützen 1 Ohm 150 Liter
10 Ohm 1 Fuder 1.500 Liter

Gewicht:
 
10 Aß 1 Pfennig 0,5 g
10 Pfennig 1 Centaß 5 g
10 Centaß 1 Zehnling 50 g
10 Zehnling 1 Pfund 500 g
10 Pfund 1 Stein 5.000 g = 5 kg
10 Stein 1 Zentner 50.000 g = 50 kg
1Medizinalpfund (Apothekergewicht)   357,780 g
ab 1854: 375 g
1Kölner Mark (Münzgewicht für Außenhandel)   233,640 g

Längen- und Feldmaße:
 
1 Fuß   30 cm
2 Fuß 1 Elle 60 cm
1 Meile   8.888,8 m
1 Morgen   3.600 qm

(94), (96)

Zu der Vereinheitlichung der Maßsysteme im neugegründeten Deutschen Reich wurde zum 1.1.1872 das noch heute gültige metrische System auch in Baden eingeführt.(95)
 

Euer Kommentar an Matthias

Zum Inhaltsverzeichnis
Zurück zur Hauptseite

Seitenanfang
Zurück
Weiter