H O M E

136

 
 

Iffze.de > Aktuell > Neues > Neues 2023

 

19. Februar 2023

 

 

Da Umzuj

 

Aus allen Herren Länder strömten die Narren nach Iffezheim um sich in einem 40 Gruppen langen närrischen Lindwurm durch die von unzähligen, begeisterten Narren gesäumten Haupt- und Hügelsheimer Straße zu winden.

Zum Blättern rechte oder linke Bildhälfte anklicken!

 

Kiffende Lamas aus Peru, samt ihren Panflöten spielenden Hirten, präsentierte launig eine Privatgruppe. Der Tischtennisclub hatte die Lehrlinge und Meister der magischen Künste aus Hogwarts zu Gast, die mit ihren zauberhaften Auftreten die Zuschauer für sich einnahmen. Mit Scheichs an Palmen gesäumten Pool oder auf dem Kamel,  nahm der Fußballverein die Wüsten-WM auf's Korn. Selbst gerade aus dem All zurück gekehrt, reihte sich die Besatzung des Space - Shuttle in den Gaudizug ein.

Ob Löwe, Bär, Tiger oder Giraffe, die Jugend des MVI hatte keine Mühen gescheut, mit einen veritablen Zoo durch die Straßen des Renndorfes zu flanieren. Durch all die mehr oder weniger auswärtigen Gäste rauschte die Achterbahn der Kleintierzüchter den Gestadebruch hoch und runter.

Ein Weißes Kaninchen, eine Grinsekatze, eine weiße Königin, einen verrückter Hutmacher und zahlreiche Karten zauberte der Turnverein aus dem TVI – Wunderland auf die Straßen der Renngemeinde. Leichtfüßiges Ballett und kraftvolle Akrobatik am Boden ließ dem Publikum den Atem stocken. Frenetischer Applaus war  an jeder Station der verdiente Lohn für die grandiose Schau des Turnvereins. Einen nicht ganz so weiten Weg aus dem heimischen Stall hatten die artgerecht gehaltenen verrückten Hühner und ihre trägen Hähne.

An der Nahtstelle zum Karneval kam die alemannische Fasnedd nicht zu kurz: Zu den Iffezheimer Hästrägern gesellten sich aus den Nachbardörfern die Hexen aus dem Ried und die „Helser Spargelstorze“, aus dem Murgtal schlossen sich Freunde der alemannischen Fastnacht aus Rotenfels, Ottenau, Frobach und Oberndorf an und von der Hardt die aus Steinmauern und Bischweier, nebst jenen aus Lichtental und Scherzheim.

Ganz schön schwer taten sich die Juroren angesichts der von den Sängern des MGV auf den Laufsteg geschickten verheerenden Auswahl zu „Germany's next Top – Trottel“.

Mit „Iffi“ unter einer verheißungsvollen Nachwuchsreiterin präsentierte Baden - Galopp schon jetzt die kommende Siegerin des Großen Preis von Baden.

Politisch arbeitete sich eine Privatgruppe an den Hygieneempfehlungen des Ministerpräsidenten ab: Trotz ausgiebigen Einseifens mit dem Waschlappen fühlten sie sich „Nicht sauber!“

Den diesjährigen Fastnachtsorden um die wie Phönix aus der Asche aufgestiegene Iffzer Fasnacht brachten die toll geschminkten Frauen des ICC mit zauberhafter Leichtigkeit auf die Straße.

Traditionell wurde der Umzug von den Stimmungskanonen der Iffzer Fastnacht, den Musikern des  Fanfarenzuges, angeführt. Der Musikverein aus Iffezheim, die Oostalfetzer und die musikalischen Sandhasen hielten mit „Rucki – Zucki“ und anderen Gassenhauern die feierwilligen Zuschauer in Stimmung.

 

 
Euer Kommentar an Matthias

Urheberrecht © 2023 www.iffze.de

Bei namentlich gekennzeichneten Artikeln liegt das Urheberrecht beim Verfasser.