H O M E

6739

 
 

Iffze.de > Aktuell > Neues > Neues 2018

 

03. Februar 2018

 

 

Kappensabend

Fotos MGV

Einmal mehr bewiesen die Iffzer Laiennarren, daß an Fastnacht mit ihnen zu rechnen und kein Zwerchfell vor ihnen sicher ist. 

Zuverlässig wie immer riss der Fanfarenzug Iffezheim gleich eingangs die Besucher der total ausverkauften Festhalle von den Sitzen. Ein Schicksal, das diesen beim hinreißend „supercalifragilisticexpialigetischen“ Auftritt der ICC-Minigarde auch nicht erspart blieb. Daß in jedem Mann ein Superheld steckt, beweisen eindrucksvoll die Herren des Männerballetts des Musikvereins Elchesheim. Kraftvoll-graziös, energiegeladen, hochgradig risikofreudig und gekonnt vollzogen sie vor aller Augen die Metamorphose von Otto Normalo zum Superman!

Zum Blättern rechte oder linke Bildhälfte anklicken!

Die „Sängerknaben des MGV“ widmeten sich mit ihren Liedern dieses Mal den alltäglichen und allzu menschlichen Nöten und Missgeschicken, die der tägliche Lebenskampf einfach so mit sich bringt: komplizierte Familienkonstellationen, geputzte Maschinen jedweder Art, das leidige PFC-Problem in und um Iffze herum, sowie die Segnungen moderner Küchentechnik, deren Resultate nicht selten laut nachhallen.

Verschmitzt, verspielt, liebenswürdig tanzten sich die Damen von „Be in Motion“ als Clowns einmal mehr in die Herzen der Zuschauer.

„Da-da-da“ da ist er, der Wolf! Aus „Neuer Deutscher Welle“ und weiteren Schlagerzutaten mischten die Sportfreunde „Die Sallis“ einen umwerfenden Märchencoktail über das „Rotkäppchen und den bösen Wolf“.

Augenzwinkernd  erklommen die Frauen der Obstbauern und Sänger als „Alte Schachten“die Bühne, um dann als Agnetha und Anni-Frid zu Hochform als „Dancing Queens“ aufzulaufen und alle Spötter Lügen zu strafen.

Gekonnt löschte die Gruppe 3 der Freiwilligen Feuerwehr – trotz aller Halluzinogene – erneut den aufflackernden Bühnenbrand.

Wie bei der Premiere wurden die Feuerwehrfrauen auch am Kappenabend für ihren unentschiedenen Kampf zwischen Konfektionsgröße und Kühlschrankinhalt gefeiert, nachdem sie das Partyschiff und die Festhalle als Barbie, Udo Jürgens, Marianne Rosenberg, Cowboys oder bayrische Buam rockten.

Jeder Schicksalsschlag bietet auch eine neue Chance: Die „frisch“ verwitweten Sängerinnen des Frauentreffs präsentierten sich keck auf dem Iffezheimer Heiratsmarkt. Dumm nur, daß sie noch ein Weilchen hinter Schwedischen Gardinen verbringen müssen, schieden ihre Männer doch nicht ganz freiwillig aus dem Eheleben, wie sie freimütig gestanden.

Blasen an das Zwerchfell lachten sich die Zuhörer bei der von Witz und originellen Einfällen überschäumenden Rede des künftigen Bürgermeister Christian Schmid alias Karlheinz Merkel  an sein Wahlvolk, was ihm in der nächsten acht Jahren ins Haus stehen werde.

Der von Angela Merkel (Simon Nold) und Donald Trumpp (Andreas Merkel) moderierte Kappenabend entpuppte sich einmal mehr als wahres Fest der Iffzer für die Iffzer, bei dem die Narren nur während der Tanzrunden zum Luftholen kamen, aber selbst da galt es ja, energisch das Tanzbein zu schwingen.

 

 
Euer Kommentar an Matthias

Urheberrecht © 2018 www.iffze.de

Bei namentlich gekennzeichneten Artikeln liegt das Urheberrecht beim Verfasser.

 

6739