H O M E

 

 

 

Iffze.de > Aktuell > Neues > Neues 2018

 

02. Januar 2017

 

 

Iffezheims Hauptamtsleiter Christian Schmid bewirbt sich um die Werler-Nachfolger

Christian Schmid

 

Für die am 28. Januar 2018 stattfindende Bürgermeisterwahl in Iffezheim gibt es einen weiteren Bewerber. Der 31-jährige Christian Schmid, Verwaltungsfachwirt und aktueller Hauptamtsleiter in der Rennbahngemeinde hat seinen Hut in den Ring geworfen.

Schmid sieht sich als unabhängiger Kandidat, der ein Bürgermeister für alle sein möchte. Er hat deshalb auch im Vorfeld seiner Kandidatur bewusst auf Hintergrundgespräche mit den Iffezheimer Gemeinderäten verzichtet.

„Ich fühle mich in Iffezheim sehr wohl. Iffezheim ist meine Heimat geworden, die Menschen und der Ort sind mir ans Herz gewachsen. Es ist mein Wunsch, die Gemeinde weiter voranzubringen und mich mit Kompetenz und Herzblut zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger zu engagieren“, betont Schmid.

Nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Staufen i.Br. absolvierte er seinen Zivildienst und kehrte anschließend wieder zur Stadt Staufen in die Finanzverwaltung zurück. Nach seinem internen Wechsel in das Stadtbauamt und der Übertragung der stellv. Amtsleitung, bildete sich Schmid berufsbegleitend zum Verwaltungsfachwirt fort. „Sowohl die Liebe als auch die Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung haben mich dann nach Iffezheim gebracht“, erinnert sich Schmid an seine damalige Entscheidung zur Bewerbung um die Stelle des Hauptamtsleiters in Iffezheim. Seit 2013 leitet er nunmehr das Hauptamt, zu dessen Bereichen u.a. auch das Bau- und Ordnungsamt, das Bürgerbüro und das Standesamt gehören.

„Ich habe Verwaltung von der Pike auf gelernt, jedes Amt der Kommunalverwaltung durchlaufen, verfüge über entsprechende mehrjährige Führungsverantwortung und fühle mich bestens qualifiziert und vorbereitet“, begründet er seine Bewerbung. „Das Amt des Bürgermeisters reizt mich, in einer solch intakten und lebenswerten Gemeinde wie Iffezheim sowieso. Mir war vom ersten Moment an klar, dass Iffezheim und ich zusammenpassen.“

Gemeinsam mit seiner Frau Nicole lebt Schmid seit 2013 in Iffezheim. Hier ist der 31-jährige auch im Vereinsleben eingebunden. Seine große Leidenschaft ist der Fußball. Als aktiver Spieler beim FV Iffezheim 1919 e.V. engagiert er sich dort auch

ehrenamtlich im Organisationsausschuss für das anstehende 100-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2019.

„Ich bin den Iffezheimern aber auch dem Verein und meinen Fußballkameraden noch heute sehr dankbar, dass sie mich damals als „Fremden“ so herzlich aufgenommen und integriert haben“. So wie der Sport und das Vereinsleben Menschen verbinden und zusammenbringen, so will er auch das Amt des Bürgermeisters führen. „Als Teamplayer mit offener Kommunikation, Transparenz, Bodenständigkeit und vor allen Dingen Kompetenz möchte ich Bürgermeister von Iffezheim werden“, so Schmid. In den kommenden Wochen wird sich Christian Schmid an den Haustüren und bei öffentlichen Veranstaltungen vorstellen. Auch wird er eine Wahlbroschüre an alle Haushalte verteilen. „Die persönlichen Begegnungen und den Menschen zuhören, darauf lege ich viel Wert. Ich will den Vereinen, Kirchen, der Feuerwehr und allen anderen Organisationen und Einrichtungen ein verlässlicher Partner sein und auf Augenhöhe begegnen“. Schmid hat nach eigenen Angaben einen 12-Punkte-Plan für seinen Wahlkampf ausgearbeitet, welcher um weitere Punkte durch das Feedback der Bürgerinnen und Bürger ergänzt werden soll.

Weitere Infos zum Wahlprogramm und zur Person unter www.schmid-fuer-iffezheim.de

 

 

8126

Euer Kommentar an Matthias

Copyright © www.Iffze.de

Bei namentlich gekennzeichneten Artikeln liegt das Urheberrecht beim Verfasser.