H O M E
 
 

Iffze.de > Aktuell > Neues > Neues 2017

 

5. Dezember 2017

 

 

Nikolauskonzert

 

Mit einem modern arrangierten, freudig triumphierend aufgespielten „Adeste Fidelis“ („Christmas Prelude“ John Blanken) eröffnete das Hauptorchester des Musikvereins Iffezheim sein erstes Nikolauskonzert am Nikolausabend, der in Iffezheim traditionell am 5. Dezember gefeiert wird. Nach der Begrüßung durch die erste Vorsitzende Elisabeth Breitlow, die durch den Abend führte, ging es in das mit Zuckerguß überzogene anglikanische „Winter Wonderland“ (Felix Bernard), durch das „Rudolph, the Red-Nosed Reindeer“ (Johnny Marks) den Schlitten des Weihnachtsmannes zur „White Christmas“ (Irving Berlin) zog. Dem aus der Art geschlagenen Rentier gab Dirk Lorenz auf der Klarinette die musikalische Präsenz.

Zum Blättern rechte oder linke Bildhälfte anklicken!

1388

In den eingeschneiten Bergdörfern der Alpen hatte sich über die Jahrhunderte eine eigenständige Volksmusik entwickelt, zu deren zunächst nur mündlich überlieferten Repertoire auch viele der Volksfrömmigkeit entsprungenen Weihnachtslieder gehören. Mit den von Thomas Doss arrangierten Volksliedern setzte der Klangkörper einen starken Kontrapunkt zum Beginn. Bekannte Weisen wie „Auf dem Berge da gehet der Wind“, „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ oder „Heidschi Bumbeidschi“ schmeichelten den Ohren der Zuhörer.

Die alpenländische Volksfrömmigkeit mündete in dem weltweit wohl bekanntesten Weihnachtslied „Stille Nacht, heilige Nacht“, das mit jeder Strophe mehr und mehr anschwoll, um diese heilige Nacht zu preisen.

Kann mann mehr Gefühl in das Lied um die fast im Schnee erfrorene Königin der Blumen legen als Trompeter Dominik Schäfer? Mit der elegisch vorgetragenen Ballade „The Rose“ berührte das Orchester sein Publikum.

Bekannte englische Weihnachtslieder wie „Joy to the World“, „Hark! The Herald Angel sing“ oder „Jingle Bells“ hatte Leroy Anderson 1952 zu dem von fanfarenhaften Klangbildern nur so strotzenden „A Christmas Festival“ zusammen gefügt, mit dem das erste Nikolauskonzert des Musikvereins ausklang. Mit stehenden Ovationen bedankte sich die Zuhörerschar beim Orchester dafür, daß die Musiker ihre Freude an der Musik mit dem Publikum geteilt hatte.

Mit Engelbert Humperdinks „Abendsegen“ entließ das Orchester seine Zuhörer in den zu Ende gehenden Nikolausabend.

 

 
Euer Kommentar an Matthias

Urheberrecht © 2017 www.iffze.de

Bei namentlich gekennzeichneten Artikeln liegt das Urheberrecht beim Verfasser.